Tierschutzprojekt Ungarn e.V

... denn jede Seele zählt !

Aktuelles

Infos über Aktionen

Der Verein

Tierschutzprojekt Ungarn e.V.

Unsere Arbeit

In welchen Ländern arbeiten wir.

Helfen

Helfen Sie damit wir helfen können.

Verschiedenes

Startseite Mitgliedschaft Patenschaft Spendenkonto Kontakt Satzung Impressum Sitemap

Projekt Szekesfehervar

5 Jahre Tierklinik - 1500 Kastrationen Im Jahre 2006 haben wir uns nach langer Überlegung entschlossen im Tierheim Székesfehérvár eine kleine Tierklinik zu bauen. Wenn bis dahin viele Tiere sterben mussten, weil ärztliche Versorgung nicht erreichbar oder Medikamente nicht vorhanden waren, konnten wir seitdem jedem Tier die Hilfe zu teil werden lassen die es brauchte. Und Dank der Unterstützung vieler tierlieber Menschen, ist es uns möglich einen eigenen Tierarzt zu beschäftigen. Heute dürfen wir Ihnen mitteilen, dass wir neben den medizinischen Versorgungen die 1500 ste Kastration durchführen konnten!

Unsere Tierklinik / Tierarzt Dank der großzügigen finanziellen Hilfe vieler Spender und Sponsoren können wir über unsere eigene Tierklinik verfügen. Die Anlage ist vollständig ausgerüstet und wir sind in der Lage nicht nur zu kastrieren, sondern wir können Bissverletzungen, Knochenbrüche, Infektionen und vieles mehr direkt vor Ort behandeln.

Kennelhusten breitet sich aus - aber Hilfe möglich Wir denken jedes Jahr wieder mit Grauen an den Winter und das unendliche Leid der Tiere. Haben Sie schon einmal gesehen wie ein Hund mit Zwingerhusten nach Atem ringt? Dieses Jahr wollen wir versuchen so vielen wie möglich dieses grausame Leid zu ersparen.

Kastrieren und Fortbildung !!! KASTRATION - das "Universalrezept" in Sachen Tierschutz. Dem schließen wir uns natürlich auch an. Schon seit der Inbetriebnahme unserer eigenen kleinen "Tierklinik" kastriert unser Tierarzt.

Bilder einer Kastrationsaktion Ich bin mir sicher, müssten die Tiere von Szekesfehervar an der Grenze zu Ungarn uns eine Einreisegenehmigung erteilen, würden sie es nicht tun. Zu tief haben wir, gemeinsam mit den Tierärzten , einen Einschnitt in die Bevölkerungspolitik der Hundewelt vorgenommen. 169 Tiere sind nun nicht mehr in der Lage für weitere Nachkommen zu sorgen

Das Spielhaus für Katzenkinder Viele Katzenkinder finden sich im Tierheim. Damit sie eine Chance auf eine gute Vermittlung haben sollten sie so früh wie möglich sozialisiert werden. In dem eigens für die "Katzenkrabbelgruppe" errichteten Spielhaus ist dies nun möglich.

Jugendarbeit - Investition in die Zukunft Tierschutz heißt nicht nur jetzt und hier und heute zu helfen die Zustände zu ändern. Nein, das Wichtigste sollte der Blick in die Zukunft sein.Denn die Kinder von heute sind die Tierfreunde von morgen - wenn man ihnen es lehrt gut mit Tieren umzugehen.

Gemini - fliegt heute wieder Graureiher brauchte Hilfe und wurde erfolgreich im Tierheim Szekesfehervar behandelt

Das neue Quarantänehaus In 2007 haben wir u.a. für eine Renovierung der Quarantänestation im Tierheim Szkesfehervar gekämpft. Enorme Kosten kamen auf uns zu. Trotzdem haben wir es geschafft eine Quarantäne für 38 Hunde zu erstellen.

Tag der offenen Tür ein Riesenerfolg !!! Es war schon beeindruckend wieviele Besucher zum Tag der offfenen Tür kamen. Das hatten wir nie erwartet. Hunderte Tierfreunde kamen und nahmen das Tierheim in betracht. Die Presse und das Fernseh berichteten. Wir erlebten einen schönen Nachmittag bei strahlendem Wetter.

Tagebuch d. Aktion 01.2007 Montag, den 15.01.2007 Heute Früh um 2.00 Uhr sind Wolfgang und Martina nach Ungarn abgefahren.Sie werden bis Samstag bleiben. Wieder haben wir, Dank Ihrer Hilfe, den Wagen voll Spenden ...

Das neue Welpenhaus Wir bauten ein neues Welpenhaus. Das Haus mit den Maßen 11 x 6 Meter wird den kleinen Hunden das Leben sichern. Es ist natürlich beheizt und komplett gefliest. Hier einige Bilder

Achim Höpner Reisebericht 11.05 Achim Höpner, Polizeibeamter, begleitete uns und hat seine Erlebnisse und Gefühle während der Aktion für Sie festgehalten. Ein fesselder Bericht über die harte Realität des Tierheims im Winter.

Reisetelegramm Aufbauaktion April 2005 Manchmal bleibt keine Zeit um eine tolle Internetseite zu erstellen. Hier haben wir mal auf die schnelle die wichtigsten Fakten der Aufbau- und Rettungsaktion zusammen gefasst.

Reisebericht März 2005 Wolfgang Stephanow schildert seine Rettungsaktion im März 2005.Die Nachricht das im Tierheim Székesfehérvár das Stromnetz zusammengebrochen ist, erreichte uns schon einige Tage bevor die Fahrt nach Ungarn startete.

5 Jahre Tierklinik - 1500 Kastrationen Im Jahre 2006 haben wir uns nach langer Überlegung entschlossen im Tierheim Székesfehérvár eine kleine Tierklinik zu bauen. Wenn bis dahin viele Tiere sterben mussten, weil ärztliche Versorgung nicht erreichbar oder Medikamente nicht vorhanden waren, konnten wir seitdem jedem Tier die Hilfe zu teil werden lassen die es brauchte. Und Dank der Unterstützung vieler tierlieber Menschen, ist es uns möglich einen eigenen Tierarzt zu beschäftigen. Heute dürfen wir Ihnen mitteilen, dass wir neben den medizinischen Versorgungen die 1500 ste Kastration durchführen konnten!

Unsere Tierklinik / Tierarzt Dank der großzügigen finanziellen Hilfe vieler Spender und Sponsoren können wir über unsere eigene Tierklinik verfügen. Die Anlage ist vollständig ausgerüstet und wir sind in der Lage nicht nur zu kastrieren, sondern wir können Bissverletzungen, Knochenbrüche, Infektionen und vieles mehr direkt vor Ort behandeln.

Kennelhusten breitet sich aus - aber Hilfe möglich Wir denken jedes Jahr wieder mit Grauen an den Winter und das unendliche Leid der Tiere. Haben Sie schon einmal gesehen wie ein Hund mit Zwingerhusten nach Atem ringt? Dieses Jahr wollen wir versuchen so vielen wie möglich dieses grausame Leid zu ersparen.

Kastrieren und Fortbildung !!! KASTRATION - das "Universalrezept" in Sachen Tierschutz. Dem schließen wir uns natürlich auch an. Schon seit der Inbetriebnahme unserer eigenen kleinen "Tierklinik" kastriert unser Tierarzt.

Bilder einer Kastrationsaktion Ich bin mir sicher, müssten die Tiere von Szekesfehervar an der Grenze zu Ungarn uns eine Einreisegenehmigung erteilen, würden sie es nicht tun. Zu tief haben wir, gemeinsam mit den Tierärzten , einen Einschnitt in die Bevölkerungspolitik der Hundewelt vorgenommen. 169 Tiere sind nun nicht mehr in der Lage für weitere Nachkommen zu sorgen

Das Spielhaus für Katzenkinder Viele Katzenkinder finden sich im Tierheim. Damit sie eine Chance auf eine gute Vermittlung haben sollten sie so früh wie möglich sozialisiert werden. In dem eigens für die "Katzenkrabbelgruppe" errichteten Spielhaus ist dies nun möglich.

Jugendarbeit - Investition in die Zukunft Tierschutz heißt nicht nur jetzt und hier und heute zu helfen die Zustände zu ändern. Nein, das Wichtigste sollte der Blick in die Zukunft sein.Denn die Kinder von heute sind die Tierfreunde von morgen - wenn man ihnen es lehrt gut mit Tieren umzugehen.

Gemini - fliegt heute wieder Graureiher brauchte Hilfe und wurde erfolgreich im Tierheim Szekesfehervar behandelt

Das neue Quarantänehaus In 2007 haben wir u.a. für eine Renovierung der Quarantänestation im Tierheim Szkesfehervar gekämpft. Enorme Kosten kamen auf uns zu. Trotzdem haben wir es geschafft eine Quarantäne für 38 Hunde zu erstellen.

Tag der offenen Tür ein Riesenerfolg !!! Es war schon beeindruckend wieviele Besucher zum Tag der offfenen Tür kamen. Das hatten wir nie erwartet. Hunderte Tierfreunde kamen und nahmen das Tierheim in betracht. Die Presse und das Fernseh berichteten. Wir erlebten einen schönen Nachmittag bei strahlendem Wetter.

Tagebuch d. Aktion 01.2007 Montag, den 15.01.2007 Heute Früh um 2.00 Uhr sind Wolfgang und Martina nach Ungarn abgefahren.Sie werden bis Samstag bleiben. Wieder haben wir, Dank Ihrer Hilfe, den Wagen voll Spenden ...

Das neue Welpenhaus Wir bauten ein neues Welpenhaus. Das Haus mit den Maßen 11 x 6 Meter wird den kleinen Hunden das Leben sichern. Es ist natürlich beheizt und komplett gefliest. Hier einige Bilder

Achim Höpner Reisebericht 11.05 Achim Höpner, Polizeibeamter, begleitete uns und hat seine Erlebnisse und Gefühle während der Aktion für Sie festgehalten. Ein fesselder Bericht über die harte Realität des Tierheims im Winter.

Reisetelegramm Aufbauaktion April 2005 Manchmal bleibt keine Zeit um eine tolle Internetseite zu erstellen. Hier haben wir mal auf die schnelle die wichtigsten Fakten der Aufbau- und Rettungsaktion zusammen gefasst.

Reisebericht März 2005 Wolfgang Stephanow schildert seine Rettungsaktion im März 2005.Die Nachricht das im Tierheim Székesfehérvár das Stromnetz zusammengebrochen ist, erreichte uns schon einige Tage bevor die Fahrt nach Ungarn startete.

Kastration - der einzige richtige Weg

5 Jahre Tierklinik

1500 Kastrationen durchgeführt

Im Jahre 2006 haben wir uns nach langer Überlegung entschlossen im Tierheim Székesfehérvár eine kleine Tierklinik zu bauen. Wenn bis dahin viele Tiere sterben mussten, weil ärztliche Versorgung nicht erreichbar oder Medikamente nicht vorhanden waren, konnten wir seitdem jedem Tier die Hilfe zu teil werden lassen die es brauchte. Und Dank der Unterstützung vieler tierlieber Menschen, ist es uns möglich einen eigenen Tierarzt zu beschäftigen. Heute dürfen wir Ihnen mitteilen, dass wir neben den medizinischen Versorgungen, die 1500 ste Kastration durchführen konnten! Mehr